Sehr geehrter Nutzer, sehr geehrte Nutzerin,
wir haben unseren Auftritt mit Techniken wie CSS barrierearm gestaltet. Leider unterstützt Ihr Browser diese Webstandards nicht komplett oder die Verwendung von Stylesheets ist ausgeschaltet.

Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen


Zusatznavigation

English Logo Leibniz Universität Hannover Kontakt Sitemap
Programmiersprachen und Übersetzer

PSUE  > Forschung > Studienarbeiten > GRAM - Ein Drei-Adresscode Interpreter

GRAM - Ein Drei-Adresscode Interpreter (und Analysierer)

von

Diese Studienarbeit entstand im Wintersemester 2001/2002.

Beschäftigt man sich mit dem Aufbau und der Funktionsweise eines Compilers, so wird irgendwann auch auf die Codegenerierung evtl. sogar die Codeoptimierung eingegangen.

Bei der Codegenerierung wird ein Programm normalerweise zunächst in eine Zwischensprache übersetzt. In dieser Form ist das Programm im Idealfall noch unabhängig von einer speziellen Hardware jedoch schon so weit übersetzt, dass Optimierung und Maschinencodeerzeugung erleichtert werden. Zwei bekannte Arten von Zwischencodedarstellungen sind Baumstrukturen und 3-Adresscode. In Vorlesungen wird oftmals keine genaue Spezifikation dieser Darstellungen geliefert, sondern nur soviel, wie für das grundlegende Verständnis notwendig ist. Leider findet man nur wenig Informationen über konkrete Zwischencodedarstellungen oder es handelt sich um komplexe Spezifikationen, die zu umfangreich sind, um als erster Einstieg zu dienen.

Datenflussanalysen, die für die Codeoptimerung und Generierung notwendig sind, eignen sich nicht dafür, manuell durchgeführt zu werden. Gleichzeitig findet man aber auch nur schwer Implementationen, die es einem ermöglichen, die Ergebnisse dieser Analysen an verschiedenen Beispielprogrammen zu betrachten.

Aus diesen Überlegungen heraus ist diese Studienarbeit entstanden, in der zunächst ein 3-Adresscode spezifiziert wird, welcher dann auch auf einem Inter- preter ausgeführt werden kann. Ebenso kann man die Ergebnisse verschiedener Datenflussanalysen betrachten und hat so die Möglichkeit ein wenig zu experimentieren.

Zum Herunterladen:

  • Die Studienarbeit als pdf (ca. 500 KB) mit Sprachspezifikation und Benutzerhandbuch von GRAM.
  • Das Java Programm GRAM im zip-Archiv (ca. 400 KB).
  • Gestartet wird das Programm nach dem Entpacken mit

    java -jar gram.jar

    Weitere Erklärungen finden sich in einer im zip-Archiv enthaltenen readMe-Datei.


Zusatzinformationen

Lehre im WiSe 2019/20


Fußzeile